Warum knabbert oder beißt ein Hund seine Hinter- oder Vorderpfoten?

Hunde nagen nicht so oft an ihren Pfoten. Das ist ganz normal. Gepflegte Rassen und Einzelpersonen (vor allem Hündinnen) kümmern sich vor allem nach einem Spaziergang um sich.

Sie lecken sich die Wolle und die Pfotenauflagen, nagen die Lücken zwischen ihren Fingern und bürsten ihre Klauen. Angst sollte zu Fällen führen, in denen der Hund blutige "Bisse" hinterlässt. Dies bedeutet, dass es in ihrem Zustand einige offensichtliche Abweichungen gibt.

Warum beißt der Hund seine Pfoten und beißt sie kräftig (bis zum Blut)?

  1. Der häufigste Fall ist der schlechte Zustand der Klauen. Zu lange Klauen können den Hund nicht nur daran hindern, normal zu gehen, sondern generell Unbehagen verursachen. Die Finger des Tieres tun weh und beißen sich bei dem Versuch, den Schmerz loszuwerden.
  2. Eine andere Ursache für das Beißen der Pfoten eines Hundes kann Juckreiz sein. Dies kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Zum Beispiel, wenn der Besitzer die Hygiene des Tieres nicht überwacht und sich nach dem Gehen die Hände nicht wäscht. Dies gilt insbesondere für Hunde mit langen Haaren, die zwischen den Fingern rollen und dem Tier Unbehagen bereiten.
  3. Die Haut auf den Pads kann ebenfalls beschädigt werden. Juckreiz kann beispielsweise auch durch Kontakt mit der Haut der Reagenzpfoten auftreten, die im Winter mit Eis bestreut werden. Bei manchen Tieren reagiert besonders empfindliche Pfotenhaut besonders im Sommer auf Asphalt.
  4. Juckreiz kann Kontaktallergien gegen einige Chemikalien wie Autoöl oder Benzin hervorrufen.
  5. Ein Pilz bei einem Hund oder eine hypodermische Zecke bewirkt auch, dass der Hund in den Gliedmaßen juckt, was er mit Hilfe von Zähnen zu beseitigen versucht.
  6. Die Ursache von vygryzaniya Pfoten und Klauen kann eine Krankheit sein, wie eine Entzündung des Nagelbettes oder Schmerzen in den Gelenken, Taubheit der Finger aufgrund einer schlechten Zirkulation.

Eine andere Gruppe von Gründen, warum Hunde ihre Pfoten nagen, ist die Ernährung. Dies kann ein Proteinüberschuss in der Ernährung des Hundes oder ein Mangel an Vitaminen im Körper sein. Darüber hinaus kann dieses Verhalten des Hundes auf eine Neurose zurückzuführen sein. So wie ein nervöser Mensch unbewusst seine Nägel beißen kann, so kann ein Hund in einer nervösen Umgebung seine Pfoten und Klauen beißen.

Was zu tun ist?

Wenn der Hund die Pfoten mit dem Blut bricht, ist es unbedingt erforderlich, den Tierarzt zu kontaktieren, um gesundheitliche Probleme zu beseitigen. Der Arzt nimmt Kratzer zur Bestimmung der Parasiten oder allergischen Reaktionen.

Bei Bedarf kann eine Tierklinik die Haare zwischen den Fingern schneiden und die Krallen mähen. Wenn die ersten Untersuchungen nicht bestanden werden, ist möglicherweise ernsthaftere Forschung erforderlich. Wenn ein Hund beispielsweise taube Finger hat, kann dies eine Verschiebung einer der Wirbelscheiben bedeuten.

Bei der Feststellung, dass der Hund nervös ist, sollte der Besitzer die Situation analysieren, die sich im Leben des Tieres kürzlich geändert hat, und versuchen, das Tier ruhiger zu fühlen.

Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien

    Error SQL. Text: Count record = 0. SQL: SELECT url_cat,cat FROM `de_content` WHERE `type`=1 AND id NOT IN (1,2,3,4,5,6,7) ORDER BY RAND() LIMIT 30;