Was ist bemerkenswertes professionelles Hundefutter?

Professionelles Hundefutter ist ein Futter, das Zwinger und Züchter verwenden. Solche Futtermittel gehören zur Premium-Klasse, und der Hauptunterschied zu den üblichen Lebensmitteln besteht darin, dass bei ihrer Herstellung nur qualitativ hochwertige Produkte verwendet werden.

Auch im professionellen Hundefutter werden mehr als üblich der Gehalt an natürlichem Fleisch und Farbstoffen überhaupt nicht verwendet. Alle Spurenelemente der professionellen Ernährung sollten sorgfältig aufeinander abgestimmt sein, da sie von Erzeugern, trächtigen und säugenden Hündinnen sowie Welpen gefüttert werden, die in Zukunft die besten Vertreter der Rasse werden. Bestimmte Arten von Lebensmitteln sind jedoch je nach den Bedürfnissen des Tieres, die während einer bestimmten Lebensperiode auftreten, klar aufgeteilt: für trächtige und säugende Hündinnen, Welpen, Erwachsene, insbesondere aktive Tiere, alt oder vollmundig.

Oft wird in der Formel eines solchen Futters die Verhütung bestimmter Krankheiten, die oft erblich bedingt sind oder solche werden können, zur Rasse gebracht.

Warum professionelles Hundefutter viel teurer ist als anderes Futter

Ein solches Futter ist merklich teurer als viele gewöhnliche, wird jedoch aufgrund des hohen Assimilationsgrades viel weniger zum Füttern benötigt. Im Allgemeinen kann somit die Futtermenge erheblich eingespart werden.

Das Auftreten professioneller Nahrung war darauf zurückzuführen, dass Tierärzte und Ernährungswissenschaftler sich auf einen signifikanten Zusammenhang zwischen der Ernährung des Hundes und dessen Gesundheit, Leistung und letztlich der Gesundheit der Nachkommen geeinigt hatten. Schon heute steht fest, dass viel von einem gesunden Lebensstil und einer ausgewogenen Ernährung abhängt. In der Ernährung ist das Verhältnis von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten, dem Gehalt an Spurenelementen, der wichtigste Punkt.

Die Zusammensetzung von professionellem Hundefutter

Richtig ausgewählte Futtermittel geben dem Hund Gesundheit, Energie, ein hervorragendes Aussehen und qualitativ hochwertige Nachkommen.

Die Grundlage eines professionellen Ansatzes bei der Auswahl der Züchter ist die Kenntnis der Physiologie des Verdauungssystems und das Verständnis der Anatomie von Hunden. In dieser Hinsicht ist die Kombination von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten das wichtigste.

Hunde sind Raubtiere und können zur Bildung ihrer optimalen Ernährung nicht auf tierische Proteine ​​- Fisch und Fleisch - verzichten. Es ist diese vollständige Proteinquelle. Im Gegensatz zu Pflanzenproteinen enthält es nur 10 Aminosäuren, die für Raubtiere, die im Körper nicht synthetisiert werden, unverzichtbar sind.

Proteine ​​tierischen Ursprungs sind gut verdaut und lassen sich im Verdauungstrakt eines Hundes leichter abbauen.

Fette sind die wichtigste Energiequelle und müssen auch tierischen Ursprungs sein: Hammelfleisch, Ente, Fisch. Solche Fette werden vom Körper eines Raubtiers perfekt aufgenommen.

Forschung und Praxis der Züchter legen nahe, dass Hunde Kohlenhydrate benötigen. Einige Getreideprodukte wie Hafer und Weizen werden jedoch zunehmend zur Ursache von Nahrungsmittelallergien bei Hunden. Daher werden Reis und Kartoffeln im professionellen Futtermittel verwendet.

Die Nahrung und die Phytokomponenten sind wichtig: Kombinationen von Kräutern und Beeren, die wichtige Nährstoffe enthalten und eine gesunde Darmflora bilden.

Загрузка...

Video ansehen: Die 10 Stärksten Kinder Der Welt. Bruce Lee Kind (Oktober 2020).

Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien

    Error SQL. Text: Count record = 0. SQL: SELECT url_cat,cat FROM `de_content` WHERE `type`=1 AND id NOT IN (1,2,3,4,5,6,7) ORDER BY RAND() LIMIT 30;