Brauchen Kleider einen Zwergschnauzer?

Zwergschnauzer - Vertreter der kleinsten in der Welt der offiziellen Hunderasse. Er hat ein dickes und sehr festes Fell. Es besteht aus einer harten Deckschicht, die eng am Körper anliegt, und einer dicken Unterwolle.

Ein solcher Überzug deckt einen Hund wie einen Panzer ab und schützt ihn zuverlässig vor nassem Regen, Frost und Wind. Nur auf den Pfoten ist die Wolle des Tsverg weniger starr.

Aufgrund dieser Eigenschaften der Wolle benötigen die Zwickel keine Kleidung zum Erwärmen. Ein solcher Hund braucht keinen Pyjama und keinen Trainingsanzug, er fühlt sich im Haus immer warm an. Eine aggressive Umgebung im Freien zwingt jedoch oft den Besitzer des Hundes, sich um den Schutz seines Haustieres zu kümmern.

Winterhalbjahreszeitkleidung für Zwergschnauzer

Für die Winter- und Nebensaison benötigt der Zwergschnauzer zwei Overalls, um bei Regen vor Schmutz zu schützen. Es ist nicht wünschenswert, einen Hund mehr als einmal im Monat mit einem so dicken Mantel zu baden. Es wird nass und dann trocknet diese Wolle sehr lange.

Bei nassem und schmutzigem Wetter kann ein Hund zweimal täglich schmutzig werden. Um sie nach jedem Spaziergang nicht dem Baden auszusetzen, ist es besser, einen leichten Overall zu tragen. Die zweite muss ersetzt werden, während die erste nach dem Waschen trocknet.

Im Winter friert der Zwergschnauzer bei minus fünfzehn Grad nicht draußen, aber es ist besser, Stiefel auf den Pfoten zu tragen. Erstens, weil die Pfoten des Hundes weniger vor Frost geschützt sind, und zweitens müssen sie vor aggressiven Reagenzien geschützt werden.

Der Schnee in den Städten wird oft mit Salz und anderen chemischen Reagenzien besprüht, Öl- und Benzinspuren bleiben von Autos zurück, und der Hund leckt sich nach einem Spaziergang die Pfoten und kann vergiftet werden. Diese Substanzen sind für die Haut an den Beinen des Tieres nicht nützlich. Daher sind Schuhe für Hunde in diesen Fällen sehr nützlich.

Darüber hinaus können Glasscherben und Eis, die für Hundepfoten sehr gefährlich sind, leicht unter dem Schnee versteckt werden.

Für einen harten Winter (bei minus 20 Grad und darunter) benötigt der Zwergschnauzer einen warmen Overall für einen Spaziergang. Es kann ein Bolognese-Modell mit Sinteponovoy-Futter sein, eine gestrickte Version aus Naturwolle oder sogar ein glamouröser Pelzmantel.

Sommerkleidung für den Zwergschnauzer

Der dicke Mantel von Hunden dieser Rasse erlaubt dem Hund keine Überhitzung. Obwohl das schwarze Tsverg im heißen Sommer unangenehm sein kann. Ein solcher Hund sollte einen leichten Overall oder eine helle Schlampe bekommen, die aus natürlichem Stoff bestehen muss: Flachs, Baumwolle oder sogar Seide.

Es braucht einen leichten Overall und einen Hund, wenn man sich auf der Natur ausruht. Im hohen Gras und unter den Bäumen gibt es in den Sommermonaten viele Zecken, die fest in der dicken und zähen Wolle des Zwergschnauzers befestigt sind. Sie können sie erst sehen und finden, wenn der Blutsauger die Haut des Hundes bereits durchstochen hat. Daher ist es besser, das Tier durch eine zusätzliche Barriere gegen Insekten zu schützen, die gefährliche Krankheiten tragen.

Загрузка...

Video ansehen: Richtig spielen mit Hunden. WDR (Oktober 2020).

Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien

    Error SQL. Text: Count record = 0. SQL: SELECT url_cat,cat FROM `de_content` WHERE `type`=1 AND id NOT IN (1,2,3,4,5,6,7) ORDER BY RAND() LIMIT 30;