Verlorener Hund: was Sie tun müssen

Wenn der Hund verloren geht, ist das Wichtigste, sofort mit der Suche zu beginnen. Schon eine kleine Verzögerung kann die Suche nach einem verlorenen Hund erheblich erschweren.

Und selbst wenn Sie einen Mikrochip verwenden, und das gibt Ihnen die Sicherheit, dass der Hund gefunden wird, verlassen Sie sich nicht nur auf den Chip, sitzen Sie nicht untätig.

Der Hund ist verloren. Suchanfragen organisieren

Überprüfen Sie zuerst sorgfältig die gesamte Umgebung. Wenn Sie in einem Privathaus wohnen, durchsuchen Sie die Keller, Keller, Garagen, Schuppen und sogar Lüftungsgitter und Abflussrohre.

Vielleicht steckt der Hund irgendwo und kann einfach nicht raus. Kleine Hunde reagieren möglicherweise nicht und verstecken sich, wenn sie Angst haben oder verletzt werden, auch wenn sie Sie gut hören. Es ist wichtig, jeden möglichen Schutzraum zu prüfen, in dem sich ein Hund verstecken kann, und jeden Quadratzentimeter Ihres Eigentums zu inspizieren. Bring unbedingt eine Taschenlampe mit!

Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn und bitten Sie sie um Erlaubnis, ihr Territorium zu durchsuchen. Dann fangen Sie an zu suchen. Wenn Sie danach suchen, rufen Sie den Hund beim Namen an (Sie können auch das Lieblingsspielzeug Ihres Haustieres mitnehmen und es zusammendrücken, damit das Spielzeug einen unverwechselbaren Klang erzeugt). Machen Sie ein Foto von Ihrem Hund und fragen Sie, ob möglichst viele Menschen das sehen können. Nehmen Sie sich besonders Zeit für Großmütter, die viele Stunden auf Bänken in der Nähe der Eingänge sitzen, sowie für Kinder, die viel auf dem Hof ​​spielen.

Ankündigungen über vermisste Hunde funktionieren wirklich!

Anzeigen und Flyer weisen die höchste Bewertung auf, wenn sie den Eigentümern helfen, ihre Haustiere im Vergleich zu anderen Methoden zu finden. Ihre Anzeige oder Ihr Flyer sollte ein klares Foto Ihres Hundes und Ihre Telefonnummer enthalten. Hängen Sie sie überall im Umkreis von 2 Kilometern auf. Achten Sie besonders auf Kreuzungen sowie auf die am meisten besuchten Orte: Geschäfte, Cafés, Postämter usw. Versprechen Sie dem Finder in der Anzeige eine Belohnung. Geben Sie jedoch nicht die Höhe der Vergütung und Ihre Adresse an, um sich nicht Betrügern und anderen kriminellen Elementen zu zeigen.

Platzieren Sie auch Anzeigen in Zeitungen. Einige von ihnen haben Überschriften zu den gefundenen Tieren. Überprüfen Sie sie sorgfältig. Suchen Sie nach lokalen Online-Ressourcen, die solche Anzeigen hosten.

Arbeiten Sie mit Ihrem Telefon

Finden Sie ein Telefonverzeichnis und rufen Sie die nächstgelegenen Tierkliniken an. Wenn Ihr Hund von einem Auto verletzt oder getroffen wurde, ist er möglicherweise dort hingekommen. Und wenn die Beschreibung des Hundes auch nur geringfügig Ihrer ähnelt, gehen Sie sofort dorthin, um sich zu vergewissern.

Besuchen Sie persönlich Unterkünfte für obdachlose Tiere.

Machen Sie es täglich - verlassen Sie sich nicht darauf, dass die Mitarbeiter dieser Einrichtungen Sie sicherlich kontaktieren, auch wenn Ihr Hund einen Mikrochip oder eine Kennung mit Ihren Kontaktinformationen hat. Und verlassen Sie sich in dieser Situation nicht auf das Telefon. Manchmal erreichen Informationen über neue Tiere den Tierheimbetreiber nicht.

Wenn es an Ihrem Wohnort mehrere solcher Einrichtungen gibt, ist es sinnvoll, dass Sie eine andere Person in Ihrer Nähe haben, mit der Sie sich aufteilen können, um zwei verschiedene Orte gleichzeitig zu besuchen. Bringen Sie Ihre Flyer mit Fotos Ihres Hundes und Ihrer Telefonnummer mit.

Vereinbaren Sie mit den Mitarbeitern der Tierheime, dass Sie, sobald etwas über Ihren Hund bekannt wird, sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Fragen Sie sie, wie viele Tage sie Tiere vor dem Auto-Nazi halten oder bevor sie an neue Besitzer weitergegeben werden.

Helfen Sie dem Hund, Sie zu finden

Hunde können den vertrauten Geruch wahrnehmen, indem sie weit von ihm entfernt sind. Wenn Ihr Hund sich verirrt, hilft er Ihnen, das nächste Ereignis zu finden: Setzen Sie Duftmarkierungen in Ihrem Haus. Dies können Teile Ihrer Kleidung sein (ideal ist Ihre verschwitzte Sportuniform), Teile des Schlafplatzes eines Hundes, ein Lieblingsspielzeug usw.

Sei nicht zu vertrauensvoll

Leider gibt es in unserer Welt genug Menschen, die nicht sauber sind, für die der Kummer anderer die Möglichkeit von Betrug ist. Wenn jemand Sie anruft und sagt, dass er Ihren Hund gefunden hat, informieren Sie sich anhand der Angaben zum Aussehen Ihres Hundes, die anderen nicht bekannt sind. Gehen Sie niemals in fremde Wohnungen und lassen Sie niemanden in Ihre. Treffen Sie sich an öffentlichen Orten und nehmen Sie möglichst immer einen Freund mit.

Und zum Abschluss schauen Sie sich das Video zu dem berühmten Lied "The Dog was Missing" an, das von dem Autor Vladimir Shainsky und der Stimme der sowjetischen Ära Lena Mogucheva gespielt wurde. Lena war eine Solistin mit einem großen Kinderchor unter der Leitung von Popov. Sie spielte viele der beliebtesten Kinderlieder der Sowjetzeit. Zum Beispiel „Das Lied der roten Mütze“, „Die schöne Ferne“, „Geflügelte Schaukeln“, „Das Lied des Krokodils Gena“ und andere. Leider starb Elena Mogucheva. Elena Igorevna Mogucheva starb am 19. August 1999 im Alter von 29 Jahren an einer plötzlichen Krankheit (Pyelonephritis). Es wird vermutet, dass diese Tragödie wegen der Nachlässigkeit von Ärzten ...

Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien

    Error SQL. Text: Count record = 0. SQL: SELECT url_cat,cat FROM `de_content` WHERE `type`=1 AND id NOT IN (1,2,3,4,5,6,7) ORDER BY RAND() LIMIT 30;