Was ist vor dem Kauf eines Labrador-Welpen zu beachten?

Labrador ist aufgrund seiner friedlichen Natur und seiner loyalen Einstellung zum Menschen eine sehr beliebte Rasse. Er ist ein ausgezeichneter Begleiter für den alltäglichsten Menschen - gesellig, mäßig fröhlich, nicht zu sportlich.

Dieser Hund ist im Futter nicht launisch, braucht keine langen Spaziergänge und besondere Pflege für Wolle, spielt mit Kindern gern.

Wie wähle ich einen Labrador?

Zuerst müssen Sie über den Zweck Ihres Labrador entscheiden: ein Haustier oder eine Show-Beispielshow. Ihre Wahl muss dem Züchter gemeldet werden. Er hilft bei der Auswahl des richtigen Welpen. Wenn der Züchter keinen Eindruck von einem Profi macht, ist es besser, den Kynologen des Clubs, der diesen Wurf aktiviert hat, um Hilfe zu bitten.

Der Welpe sollte gut gepflegt sein und prall aussehen, jedoch ohne geschwollenen Bauch. Auf der Bauchhaut sollte sich kein Hautausschlag befinden, und der Nabel ist gut geheilt. Es sollte keine Entlastung von Augen und Nase geben. Sowie sollte sauber und die Ohren mit der inneren Oberfläche von rosa Farbe sein.

Der Kopf des Welpen sollte breit sein, der Schwanz gerade und dick, ähnlich wie der Schwanz eines Otters. Der Schwanz sollte gerade gehalten werden und sich nicht auf den Rücken stützen. Das Fell eines kleinen Welpen ist dick mit einer dicken Unterwolle.

Der Ausdruck der Augen ist ebenfalls wichtig. Es sollte warm und freundlich sein. Beobachten Sie, wie sich der Welpe bewegt und auf Fremde reagiert. Er sollte weder verstecken noch bellen, sondern freundliche Neugier zeigen. Charakter für einen Labrador ist sehr wichtig.

Wenn Sie sich für eine Hündin entscheiden, achten Sie auf ihre Mutter, deren Verfassung und Charakter an die Nachkommen weitergegeben werden. Sie sollte nicht älter als 8 Jahre sein, und die vorletzte Verpaarung eines Hundes sollte nicht weniger als ein Jahr her sein.

Wo kaufe ich einen Labrador-Welpen?

Wenn Sie einen echten Labrador wollen, sollten Sie nicht gefragt werden, wo Sie einen Labrador-Welpen billig kaufen können.. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie an Ausstellungen teilnehmen oder ein Familienmitglied haben. Die Auswahl des richtigen Hundes erspart Ihnen viel Nerven, Mühe und Geld für den Tierarzt. Ein billiger Welpe bedeutet, dass Sie ziemlich viel Geld dafür ausgegeben haben, was bedeutet, dass Sie nicht gegen zusätzliche Kosten versichert sind.

Viele suchen auf dem "Vogelmarkt" nach einem Welpen. Dort kann man natürlich einen echten Züchter treffen, aber das ist sehr selten. Häufiger gibt es Händler, die dort handeln, egal, was morgen mit Ihrem Welpen sein wird. Sie werden nichts über ihre Eltern sagen, ihre Fotos nicht zeigen, Ihnen nicht den Stammbaum eines Hundes vermitteln oder es kann sich nur um eine hochwertige Fälschung handeln.

Daher ist der Kauf eines Welpen nur in speziellen Kindertagesstätten und Clubs möglich, die sich auf Labrador-Retriever spezialisiert haben. Gleichzeitig ist es notwendig, einen Welpenausweis, einen Tierarztpass und ein Stigma in der Leiste oder am Ohr zu haben. Eine Marke ist ein klares Tattoo, keine unleserliche Inschrift mit einem Marker.

Загрузка...

Video ansehen: Labrador Welpe Leyla zieht ein (Dezember 2021).

Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien

    Error SQL. Text: Count record = 0. SQL: SELECT url_cat,cat FROM `de_content` WHERE `type`=1 AND id NOT IN (1,2,3,4,5,6,7) ORDER BY RAND() LIMIT 30;