Ist es hilfreich, einem Hund Zucchini zu geben?

Zucchini, Zucchini oder Kürbis - Gemüse mit mildem Geschmack und sehr wenig Fett. Sie sind sehr nahrhaft und gelten als gesunde Nahrung für Mensch und Tier.

Kann man Zucchini an Hunde geben?

  • Warum nicht? Obwohl Obst und Gemüse, wie Avocados, Trauben, Zwiebeln und Knoblauch, die Menschen sehr lieben und für Hunde gefährlich sein können, ist Kürbis für sie völlig harmlos. Im Gegenteil, die Aufnahme in die Ernährung des Hundes wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.

Es ist wichtig zu wissen, dass den Hunden in Maßen Getreide, Gemüse und Obst hinzugefügt werden sollten. Trotzdem sind Hunde fleischfressende Kreaturen und der Großteil ihrer Ernährung sollte aus Fleisch bestehen.

Frische Zucchini

Obwohl frische Zucchini für Hunde nicht giftig sind, ist es vorteilhafter, sie gekochten Tieren zu geben. So werden sie besser absorbiert. Wenn Sie sich entscheiden, Ihrem Haustier Zucchini in roher Form zu geben, ist es besser, sie in Kartoffelpüree zu mahlen.

Gebratene Zucchini

Zucchini und Zucchini können auf verschiedene Arten gekocht werden. Sie können gekocht, gedünstet, gebraten, gegrillt oder gebacken werden. Das Braten ist für einen Hund im Vergleich zu anderen Zubereitungsmethoden nicht gesund. Es wird außerdem angenommen, dass gebratene Lebensmittel eine Vielzahl von Krankheiten verursachen können, wie beispielsweise Pankreatitis. Daher ist es besser, gebratene Zucchini möglichst nicht an Hunde zu geben.

Die Vorteile von Zucchini

Squash - nahrhaftes Gemüse. Sie sind reich an Kalium und Vitamin C. Sie enthalten viel Folsäure, Mangan, Beta-Carotin, Kalzium, die Vitamine B6 und K und viele andere nützliche Substanzen. Daher ist Zucchini ein sehr nahrhaftes Produkt für Hunde. Wenn Sie sie der Nahrung eines Tieres hinzufügen, hilft es dabei, Haut und Fell gesund zu halten, und lässt es auch nicht fett werden.

Zucchini-Tipps kochen

  • Bereiten Sie eine Mischung aus Semmelbröseln und geriebenem Parmesan vor. Käse sollte ziemlich viel sein. Zucchinischeiben in Eiweiß und dann in eine Zwieback-Käse-Mischung geben. Geben Sie ihnen 10 Minuten, um sich hinzulegen, woraufhin sie dem Hund gegeben werden können.
  • Nicht schlechter Koch aus Zucchini und Keksen. Haferflocken und Mehl mischen. In einer separaten Schüssel die geriebenen Zucchini, Wasser und Melasse mischen. Kombinieren Sie beide Mischungen und verteilen Sie den Teig auf einer glatten Oberfläche. Schneiden Sie die Masse in einzelne Stücke, legen Sie die Stücke mit einem Spatel auf ein Backblech oder ein Backblech. Backen Sie die Kekse eine halbe Stunde lang im Ofen, entfernen Sie sie, kühlen Sie sie ab und lassen Sie sie Ihr Haustier fressen.
  • Manche Hunde mögen den Geschmack und die Textur der Zucchini nicht. In solchen Fällen können Sie es reiben und in dieser Form in kleinen Mengen zum Hundefutter geben. Allmählich gewöhnt sich das Tier an diesen Geschmack, und dann kann Zucchini hinzugefügt werden.
  • Die Proportionen in diesen Rezepten können beliebig gewählt werden. Sie können Kürbis mit anderen Produkten mischen. Sie müssen nur im Voraus wissen, dass sie für den Hund sicher sind. Es ist ja bekannt, dass Menschen Lebensmittel essen können, Hunde dagegen nicht. Die wichtigsten sind Zwiebeln und Knoblauch.

So behaupten wir erneut, dass die Kneipen für Hunde sehr nützlich sind und in ihre Ernährung aufgenommen werden müssen. Wenn Ihr Haustier allergisch auf sie reagiert, sollte Zucchini natürlich nicht gegeben werden.

Загрузка...

Video ansehen: Kurztipp über Zucchinis (Februar 2020).

Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien

    Error SQL. Text: Count record = 0. SQL: SELECT url_cat,cat FROM `de_content` WHERE `type`=1 AND id NOT IN (1,2,3,4,5,6,7) ORDER BY RAND() LIMIT 30;